Copyright © 2021 SV Hussenhofen 1925 e.V.
Berichte
Spieltag 10, Sonntag, 10.10.2021, 15 Uhr: SVH – TSV Böbingen 2:1 (1:0) Etwas später als sonst, aber da mein Laptop am Sonntag über den Jordan gegangen ist und wenn ich das Ganze übers Handy gemacht hätte, meine Finger danach einem gordischen Knoten hätten Konkurrenz machen können, kommt er eben erst heute. Sozusagen der Jungfernbericht auf meinem neuen Läppi. Da manchen Leuten meine Berichte derzeit etwas zu lang geraten, fasse ich mich heute kurz. Erstens bin ich gerade außer Landes und zweitens habe ich gerade auch gar keine Lust viel zu schreiben. Deshalb… …wir haben hochverdient gewonnen. Aufstellung: Holbeck, Sommer, Balaban, Schwind, F. Barth, Sütcü, Seemann, Matty, Yükselen, Calabrese, L. Pröll, F. Pröll, Schwarzkopf, D. Barth, Schwierz, Schmid. Tore: 1:0 L. Pröll, 2:0 Balaban (FE). Trotz meiner Unlust, möchte ich euch aber den Bericht, den mir mein rasender Platzreporter geschickt hat, nicht vorenthalten. Ein Hoch auf die Copy/Paste-Funktion, denn abgeschrieben hätte ich den Bericht gewiss nicht. Bitteschön, Herr Hirsch: „Heute war ich als Zuschauer insgesamt sehr angetan von der Leistung unserer Mannschaft. Das Ergebnis sieht knapper aus als das Spiel eigentlich war. Wir haben einen guten Start erwischt und mit Samet direkt nach Anpfiff eine Chance auf die Führung. Von Beginn an waren wir auf der Höhe und spielten zielstrebig nach vorne. Das 1:0 war dann auch durchaus sehenswert. Chipball von Yükselen auf Balaban halblinks in den 16er, der legt direkt quer auf Pröll, der den Ball aus zentraler Position nur noch am Torwart vorbei schieben musste. In der Folge hatten wir mehrere sehr gute Chancen zu erhöhen. Sommer freistehend per Kopf, knapp vorbei. Calabrese nach Vorarbeit Seemann per Kopf über die Latte und Calabrese per Kopf am zweiten Pfosten nach Ecke Balaban knapp vorbei. Von Böbingen kam bis auf die ein oder andere Halbchance nicht besonders viel, so ging es für die Gäste recht schmeichelhaft mit nur einem Tor Rückstand in die Pause. In der Halbzeitansprache machte Matty den Jungs klar, dass wir auf das zweite Tor gehen müssen. Nach ca. einer Stunde wurde Pröll im 16er von den Beinen geholt und Samet verwandelte gewohnt sicher zum 2:0. Das war es gegen schwach wirkende Gäste. Eben nicht! Quasi aus dem Nichts kam Böbingen nach einer Ecke per Kopf nochmal ran und sorgte doch noch für einen Hauch von Spannung. Wir konnten in der Folge aus einer tieferen Grundordnung immer wieder Konter setzen und bekamen in der Nachspielzeit (quasi mit dem Schlusspfiff) nach Foul am eingewechselten D. Barth sogar noch einen Elfmeter, den Samet aber in völlig ungewohnter Weise versemmelte. Direkt danach war Schluss, gute Leistung, Heimsieg, 3 Punkte!“ Sollte manchen der Bericht wieder zu lang sein, beschwert euch beim Käptn. Vorschau: Sonntag, 17.10.2021, 15 Uhr: TV Weiler – SVH. (AB+JH)
2014/2015 2015/2016 2016/2017 2017/2018 2018/2019 2019/2020 Spieltag 1-AV 2020/2021 Spieltag 1-AV 2021/2022 Spieltag 1-10
7 - 1 - 2