+++ 29. Spieltag So. 28.05.2017: SVH - SV Lautern 2:3 ; Reserve: Spielfrei +++

Aktuelles
Junioren-Hallenturnier 2014 Drucken E-Mail
Donnerstag, den 20. November 2014 um 19:01 Uhr

Junioren-Hallenturnier SVH 2014

 
Schrottsammlung 2014 Drucken E-Mail
Montag, den 08. September 2014 um 18:21 Uhr

Flyer Schrottsammlung 2014

 
MDH-Sparkassen-Fußballcamp in Hussenhofen Drucken E-Mail
Montag, den 08. September 2014 um 17:56 Uhr

Ein voller Erfolg war das Fußballcamp der MDH-Fußballschule in Hussenhofen. Von Montag 25.8. bis Donnerstag 28.8. nahmen 26 Kinder, im Alter zwischen 6 und 13 Jahren, mit großem Eifer und Spaß daran teil. Die Coaches boten den Kids, an den vier Tagen, ein abwechslungsreiches Programm, bei dem der Spaß nie zu kurz kam. Bundesligaturnier, WM-Turnier, MDH-Olympiade, Penalty-König, Elfer-König, Fußballquiz…, für jeden war etwas dabei. Der Großteil des Camps bestand natürlich aus Spielen und Übungen rund um den Ball, aber auch die grauen Zellen (eine Fußballgeschichte schreiben, ein Quiz, eine Pressekonferenz,…) wurden trainiert und hatten Arbeit zu verrichten. Am Donnerstag kam noch ein spezielles Torwarttraining dazu, was das Angebot abrundete. Das Wetter hielt zum Glück nicht was es versprach, sonst hätten die Kinder statt dem Camp-Abzeichen ihr Seepferdchen-Abzeichen machen können. Der einzige Tag an dem man etwas abgesoffen ist, war der Dienstag, aber was ein echter Fußballer ist, der spielt, auch wenn es Katza hagelt. Ansonsten war das Wetter ideal um das Camp durchzuführen.

Der Fußballtag begann für die Kinder um 9.45 Uhr und endete gegen 16 Uhr. Das gemeinsame Mittagessen wurde im Vereinsheim des SVH eingenommen. Die Kids hatten einen Appetit, da liefen einem die Augen über, aber wer schafft darf au essa. Die vier Tage vergingen natürlich viel zu schnell, aber am Ende waren sich alle darüber einig, dass das Camp super war. Zum Abschluss des Camps gab es am Donnerstag noch die Siegerehrungen mit Vergabe der Urkunden und die Kids verabschiedeten sich dann mit dem Schlachtruf: „MDH-Fußballschule – Hey, hey, hey!!!“.

Erfreulich war, dass sehr viele Kinder aus umliegenden Ortschaften daran teilnahmen. Kids aus, Bettringen, Waldstetten, Straßdorf, Spraitbach, Aalen, Hüttlingen und natürlich auch aus Hussenhofen traten an um das Camp zu rocken. Danke an die Eltern die ihre Kinder jeden Tag nach Hussenhofen und zurück nach Hause chauffierten.

Herzlichen Dank an die MDH-Fußballschule, allen voran natürlich die Trainer Christian Gmünder, Philipp Leister und Fabian Kiemel, für die Durchführung des Camps. Die Coaches, machten ihre Sache super und schienen Nerven wie Drahtseile zu haben. Vergessen darf man auch nicht die Küchencrew die für das leibliche Wohl der Teilnehmer verantwortlich war und sich der Herausforderung erfolgreich stellte. Sah die Küche auch zeitweise wie ein Kriegsgebiet aus, so war das Schlachtfeld doch schnell wieder bereinigt. Auch der Chefkoch, unser Guiseppe, der für den Montag und den Donnerstag seine unvergleichlichen, italienischen, Saucen zubereitet hat, darf nicht unerwähnt bleiben. Ein besonderer Dank geht an den Freundeskreis des SVH, der mit einer Finanzspritze die Durchführung des Camps unterstützt hat.

Fazit: Kann man gerne wieder machen!!! (AB)

MDH-Fussballcamp2014 1 (1600 x 1200)  MDH-Fussballcamp2014 2 (1600 x 1200)
MDH-Fussballcamp2014 3 (1600 x 1200)  MDH-Fussballcamp2014 4 (1600 x 1200)
MDH-Fussballcamp2014 5 (1600 x 1200)   MDH-Fussballcamp2014 6 (1600 x 1200)
MDH-Fussballcamp2014 7 (1600 x 1200)  MDH-Fussballcamp2014 8

 
Es geht wieder los Drucken E-Mail
Dienstag, den 12. August 2014 um 20:12 Uhr

Gott würfelt nicht, hat einst der Albert gesagt. Gott vielleicht nicht, dafür die Verantwortlichen, die sich für die Zusammensetzungen der Staffeln verantwortlich zeichnen. In gänzlich neuem Umfeld, sprich der Kreisstaffel B2, startet der SVH in der kommenden Saison und somit ist nicht abzusehen wo wir am Ende landen werden. Es wäre natürlich schön, wenn am Ende der Aufstieg stehen würde, aber auch einen Platz unter den ersten Fünf würde man nicht von der Bettkante schubsen. Dazu muss man aber konstantere Leistungen abrufen und nicht wie in der vergangenen Saison einigen ziemlich guten, viele ziemlich schlechte Spiele folgen lassen. Da wir die letzte Saison, mehr oder weniger, souverän in die Tonne getreten haben, dürfte es, normalerweise, nicht schwer fallen, das Resultat zu verbessern.

Natürlich müssen wir auch darauf hoffen, dass wir dieses Mal von allzu großem Verletzungspech verschont bleiben. Schon seit Jahren werden wir davon recht arg gebeutelt und ich hoffe dass der Fußballgott uns dieses Jahr mal einen Schutzengel schickt der hellwach ist und auf unsere Jungs aufpasst und keinen Schnarchzapfen, der mehr pennt als ein Faultier im Regenwald. Allein schon deswegen hört sich das ausgegebene Saisonziel, nämlich zwei Spiele hintereinander mit der gleichen Startelf zu beginnen, schon beinahe kühn und verwegen, wenn nicht sogar utopisch an. Ebenso gut könnte man damit rechnen, dass plötzlich Außerirdische auf dem Hussenhofer Sportplatz landen und um ein Freundschaftsspiel bitten oder dass der VFB Meister wird. Man stelle sich das vor, zwei Spiele mit der gleichen Elf. Das wäre ja beinahe schon Guinness-Buch verdächtig. Selbst die Urgesteine unter den Fans können sich kaum mehr an ein solch Äonen zurückliegendes Großereignis erinnern. Würde man diese Hürde meistern, wäre alles drin, sogar der Titel.

Zur Mannschaft selbst gibt es eigentlich nicht viel Neues zu berichten. Es blieben alle an Bord und mit Andy Musewald aus Hohenstaufen konnten wir sogar einen Neuzugang verbuchen. Ich kenne den jungen Herrn zwar (noch) nicht und er mich auch nicht, was sich ja leicht ändern lässt, aber ich bin mir sicher, dass der Coach keinen Scheiß einkauft, sonst wäre er ja auch nicht unser Coach. Sowas nennt man wohl bedingungsloses Vertrauen in die selektiven Wahrnehmungs und Auswahlfähigkeiten einer Führungsperson des Vereins, die mit der Führung und Betreuung eines Teils dieses Vereins, nämlich der Abteilung Fußball Aktive, betraut ist und dafür zu sorgen hat dass die eigentliche Führungsperson des Vereins, der Präsi, sich ausschließlich um die Verwaltung und die Repräsentation des Vereins kümmern kann ohne in die Führung der oben erwähnten Führungsperson korrigierend eingreifen zu müssen, was zu einer, vorübergehend, führungslosen Mannschaft führen würde. So, nachdem wir uns das Gehirn jetzt genügend verknotet haben, ich weiß schon gar nicht mehr um was es gerade eigentlich ging, kommen wir langsam zum Ende der Führung.

Es bleibt eigentlich nicht viel zu sagen. Der Coach gibt die Richtung vor und die Jungs folgen. Ob es in die richtige Richtung geht, oder in die Irre führt, werden wir bald sehen. Notfalls stelle ich mein Navi zur Verfügung, damit wir wieder in die Spur kommen. Obwohl, lieber doch nicht, mich führt das Scheißding eigentlich immer in die Irre, also lassen wir das lieber. Dann doch der Coach. Und um zu verhindern, dass der sich womöglich nächstes Jahr vom Acker macht, weil der Erfolg ausbleibt und sich in Zukunft Sonntagnachmittags auf dem Sofa lümmelt, statt bei Wind und Wetter unser Team mit seinem orkanartigen Organ zum Erfolg zu führen, müssen wir einfach unser Bestes geben und einfach nur gewinnen. Auch meine Griffel sind gespitzt und auch ich hoffe die kommende Saison verletzungsfrei zu überstehen.

Am ersten Spieltag (17.8.) haben wir gleich spielfrei, doch am Zweiten starten wir mit einem Heimspiel und greifen ins Geschehen ein. Der Gegner heißt Ruppertshofen und wir freuen uns auf ein, hoffentlich, gutes Spiel. Favoriten fallen mir keine ein, ist mir eh schnurz wer am Ende vorne steht, wenn es nicht wir sind. Dienstplan vom Clubheim habe ich noch keinen, aber ich denke mal dass jemand die Pforten öffnet und dass auch gegrillt wird.

Vorschau: Sonntag, 24.8.2014, 13.15 Uhr: Reservespiel. 15 Uhr: SVH – TSV Ruppertshofen. (AB)

 
Rückblick SVH Sommerfest 2014 Drucken E-Mail
Montag, den 14. Juli 2014 um 19:14 Uhr

Vom 4.-7. Juli fand, bei wundervollem Wetter, das traditionelle Sommerfest des SV Hussenhofen auf dem Sportgelände statt. Drei Tage sollte dem runden Leder nachgejagt werden. Da die AH allerdings keine Mannschaften zusammenbekam, fiel das Turnier am Freitag aus und so wurde nur am Samstag und Sonntag Fußball gespielt. Die Verantwortlichen waren aber trotzdem überaus zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung. Es kamen mehr Besucher als man sich vorgestellt hat und die gesteckten Erwartungen wurden sogar noch übertroffen. Am Freitag wurde statt Fußball gespielt halt einfach Fußball geschaut und am Samstag und Sonntag standen die Jugendturniere, das Mitternachtsturnier und ein besonderer Leckerbissen, das Ortschaftsduell „Rems Hieba gega Rems Dieba“, auf dem Programm.

Der Samstag begann mit den Jüngsten, den Bambini, die begeisternde Spiele zeigten. Am Nachmittag zeigten dann die F-Junioren Ihr Können und wurden von den vielen Zuschauern stürmisch angefeuert. Abends folgte dann das beliebte Mitternachtsturnier des SVH, zu dem sich 13 Mannschaften angemeldet hatten und um den Wanderpokal spielten. Es wurde bis spät in die Nacht gespielt und nebenher natürlich auch noch Fußball-WM geschaut.

Am Sonntag stieg dann, mangels Anmeldungen für das E-Junioren-Turnier, welches dann ausfiel, ein Fußballspiel der besonderen Art. Da Hussenhofen ja bekanntlich durch die Rems in zwei Teile gespalten ist, nutzte man dies um ein Duell „Rems Hieba gega Rems Dieba“ zu veranstalten. „Hieba“, der südliche Teil Hussenhofens spielte gegen „Dieba“, den nördlichen Teil des Ortes. Das etwas ältere Semester der Hussenhöfer erinnerte sich noch an vergangene Zeiten, in denen dieses Duell bereits ausgetragen wurde und so ließ die Diskussion, wer ist „Hieba“ und wer „Dieba“ nicht lange auf sich warten. Nach Ansicht der alten Generation hat die neue Generation die Seiten vertauscht, was aber dem Spiel und dem Spaß letztendlich keinen Abbruch tat. Trainiert wurden die Teams von Horst Spieser („Hieba“) und Andreas Elmer („Dieba“), geleitet wurde es vom allseits bekannten „Ex“ des Vereins, Manne „Tosch“ Horch, der stets die Übersicht wahrte und das Spiel souverän leitete. In einem spannenden Duell, bei schon morgens brütender Hitze (jetzt weiß ich wie sich Würstchen auf dem Grill fühlen müssen), konnte die Mannschaft „Hieba“, bei der auch der Ortsvorsteher Thomas Kaiser mitspielte, das Spiel nach Elfmeterschießen für sich entscheiden. Nach der regulären Spielzeit stand es 6:6 (das Ziel des Trainers von „Hieba“, ein 8:8 wurde somit denkbar knapp verpasst), daher musste das Duell vom Punkt, die Entscheidung bringen. Da man sich nicht auf fünf Schützen einigen konnte, traten kurzerhand alle Spieler zum entscheidenden Showdown an. 20 Schützen jedes Teams schossen also den Gewinner aus. Die Mannschaft von „Hieba“ setzte sich schlussendlich mit 18:16 n.E. gegen die Mannschaft von „Dieba“ durch und durfte sich von begeisterten Zuschauern frenetisch feiern lassen.

Zur Mittagszeit zeigten die Dance Girls des SVH Ihr Können und zum Abschluss des Sommerfestes spielten die D-Junioren den vakanten Titel aus. Alles in allem ein super Wochenende für den Verein und dies in Zeiten, in denen mancher Fußballverein seine Turniere wegen Mannschaftsmangel komplett absagen muss. Man sieht dass auswärtige Vereine gerne nach Hussenhofen kommen, was uns in unserer Arbeit bestätigt und uns zeigt, dass wir uns im Jugendbereich einen guten Ruf erarbeitet haben. Dazu kommt natürlich noch unsere selbstlose Gastfreundschaft, halten wir uns doch bei der Vergabe um den Turniersieg stets vornehm zurück und lassen unseren Angereisten den Vortritt. So haben sie auch einen guten Grund am nächsten Sommerfest wieder dabei zu sein, da sie bestimmt ihren Titel verteidigen und allen zeigen wollen dass ihr Gewinn keine Eintagsfliege war. Gute Nachbarn sind wir natürlich auch, deshalb gratulieren wir den Bergbewohnern über uns, die zwei von drei Titeln, F- und D-Junioren, abgesahnt haben und bei den Bambini den zweiten Platz belegten, recht herzlich. Danke! Wir bedanken uns bei allen Gästen, dass sie so zahlreich erschienen sind, und hoffen natürlich, dass wir auch im nächsten Jahr wieder mit Ihnen rechnen können. Dank gebührt auch den vielen freiwilligen Helfern, ohne die das Sommerfest nicht hätte stattfinden können.

Ein besonderes Ereignis fand am Samstag statt. Oliver Werner, Coach der F-Junioren und Alessandro Brauns, F-Junioren-Spieler, wurden von einem Vertreter des WFV/DFB für Ihr Fairplay geehrt. Alessandro hatte, bei einem Turnier, seinen Coach darauf aufmerksam gemacht, dass das Tor das dem Gegner aberkannt worden war, regelgerecht erzielt wurde. Oli Werner teilte dies dem Schiri mit, der daraufhin auf Tor für die andere Mannschaft entschied. Das Spiel endete Remis und somit haben sich die Beiden, trotz eines möglichen Sieges für Ihre Mannschaft, für das Fairplay entschieden und gezeigt dass Gewinnen im Fußball nicht alles ist. Da der Referee dies in seinem Spielbericht vermerkt hatte, wurden die Zwei mit einem T-Shirt und einer Sporttasche vom WFV/DFB belohnt. Das hat, so finde ich Beifall verdient. Weiter so!!!

Ergebnisse:

Bambini: 1. SV Ebnat, 2. TV Herlikofen, 3. TSV Mutlangen, 4. SV Lautern, 5. FV Germania Hohenstadt, 6. 1. FC Stern Mögglingen, 7. TV Weiler, 8. VFL Iggingen, 9. SV Hussenhofen, 10. TSGV Waldstetten.

F-Junioren: 1. TV Herlikofen, 2. SV Hussenhofen I, 3. TV Lindach I, 4. TSGV Waldstetten, 5. TSG Hofherrnweiler, 6. SG Bettringen, 7. TSV Heubach II, 8. TSV Heubach I, 9. TSV Böbingen, 10. TV Lindach II, 11. SV Hussenhofen II.

D-Junioren: 1. SGM Herlikofen/Iggingen, 2. SV Hussenhofen I, 3. FTSV Kuchen, 4. TSV Hüttlingen, 5. SG Schorndorf, 6. SV Hussenhofen II.

Mitternachtsturnier: 1. Die Köpfe rollen, 2. 1. FC Titelchance, 3. FC Chabalalas, 4. FC Guixols.

„Hieba“ vs. „Dieba“: 18:16 n.E. (AB)

Sommerfest2014 Rems Hieba vs. Dieba 1     Sommerfest2014 Rems Hieba vs. Dieba 2
Sommerfest2014 Rems Hieba vs. Dieba 3     Sommerfest2014 Rems Hieba vs. Dieba 4
Sommerfest2014 Rems Hieba vs. Dieba 5     Sommerfest2014 Zuschauer
 Sommerfest2014 Fair Play Ehrung

 
SVH - Sommerfest vom 04. bis 06. Juli 2014 Drucken E-Mail
Sonntag, den 29. Juni 2014 um 17:35 Uhr

Sommerfest 2014 Flyer

Das Sommerfest des Sportverein Hussenhofen findet vom 04. - 06. Juli 2014 auf dem SVH - Vereinsgelände statt. Den Auftakt des Sommerfestes machen wie die Jahre zuvor die Fußballsenioren mit einem Kleinfeldturnier. Das AH -Turnier beginnt am Freitagnachmittag um 17.30 Uhr.

Die SVH - Jugendlichen von Bambini bis zur D - Jugend möchten sich dem interessierten Publikum in verschiedenen Jugendturnieren am Samstag und Sonntag präsentieren. Zahlreiche Jugendmannschaften haben sich zu den Turnieren angemeldet. Den Auftakt der Jugendturniere machen am Samstagmorgen die Baminis, die ab 09.30 Uhr dem runden Leder nachjagen, gegen 13.00 Uhr werden diese von der F-Jugend abgelöst. Am Sonntagnachmittag ab 13.00 Uhr werden die Junioren der D-Jugend um Urkunden und Siegerplaketten kämpfen.
Die Tanzgruppe „Dance Girls" des Sportvereins möchte in einer begeisternden Tanzshoweinlage am Sonntagmittag um ca. 12.30 Uhr ihr ganzes Können darbieten und wünscht sich wie in den vergangenen Jahren ein zahlreiches und begeisterungsfähiges Publikum.

Darüber hinaus möchte der Sportverein Hussenhofen, auch den nicht Sportvereinsangehörigen, etwas bieten. Gelegenheit hierzu gibt es in diesem Jahr gleich zweimal. Mit einer Freizeitfußballmannschaft kann tatkräftig beim Mitternachtsturnier am Samstagabend ab 20.00 Uhr mitgewirkt werden. Dieses traditionelle „Mitternachtsturnier" hat mittlerweile eine große Resonanz erworben. Zahlreiche Freizeitmannschaften spielen, in zum Teil hochklassigen Begegnungen, bis spät in die Nacht hinein um den Turniersieg. Für die richtige Partystimmung Rund um den Ball ist wie in den Jahren zuvor bestens gesorgt. Der Spaßfaktor soll hierbei im Vordergrund stehen.

Ein weiteres Highlight stellt am Sonntagvormittag eine Fußballeinlage der Extraklasse dar. Zahlreiche Bürger der beiden Ortsseiten Hussenhofens Rems „Hieba" gegen Rems „Dieba" kämpfen im Dorfduell um den Titel.
Natürlich erwarten wir unzählige Fans die sich bei guter Bewirtung dieses Spiel nicht entgehen lassen dürfen.

Der Sportverein Hussenhofen möchte Sie recht herzlich zu seinem Sommerfest einladen und Ihnen einige Stunden mit Spaß und sportlichen Höhepunkten in gemütlicher Atmosphäre und bei guter Bewirtung bieten. Wir würden uns freuen, wenn Sie den Sportverein Hussenhofen durch einen Besuch des Sommerfestes unterstützen.
Am Freitagabend sowie am Samstagabend werden die Viertelfinalspiele der WM auf Großleinwand übertragen.

 

Programm Sommerfest:

Freitag 04. Juli
17.30 Uhr AH-Turnier
Das Viertelfinalspiel der WM wird auf einer Leinwand übertragen

Samstag 05. Juli
09.30 Uhr Bambiniturnier
13.00 Uhr F – Jugendturnier
16.00 Uhr evtl. C-Jugendspiel
20.00 Uhr Mitternachtsturnier für Freizeitmannschaften
Das Viertelfinalspiel der WM wird auf einer Leinwand übertragen

Sonntag 06. Juli
10.30 Uhr Rems „Hieba“ geg. Rems „Dieba“ Fußballspiel
12.30 Uhr Tanzshow „Dance Girls“
13.00 Uhr D-Jugendturnier

 
Eine Ära geht zu Ende Drucken E-Mail
Montag, den 19. Mai 2014 um 20:49 Uhr

Eine Ära geht zu Ende

Mitgliederversammlung SV Hussenhofen am 16.05.2014

Manfred „Tosch“ Horch, der scheidende 1. Vorsitzende (später mehr) des SV Hussenhofen, eröffnete die Mitgliederversammlung mit der Bekanntmachung der Tagesordnung, um danach dann gleich in die Vollen zu gehen.

TOP 1 auf der Liste war der Geschäftsbericht des Vorsitzenden und seiner Mitarbeiter. Manfred Horch zog, eine äußerst positive, Bilanz des vergangenen Jahres, mit der Stadtmeisterschaft, die der SVH im Januar diesen Jahres, ausgerichtet hat als Höhepunkt. Derzeit beläuft sich die Mitgliederzahl des Vereins auf 626 Mitglieder in fünf Abteilungen, wobei die Zahl der Jugendlichen unter 18 Jahren leider auf 177 gesunken ist. Da gibt es also Nachholbedarf.

Es fanden im vergangenen Jahr verschiedene Veranstaltungen statt. Als da wären das Relegationsspiel zwischen Herlikofen und Ellwangen im Juni, das traditionelle Sommerfest, ebenfalls im Juni, sowie ein Schachblitzturnier, der jährliche Preisskat im Januar diesen Jahres und last but not least, die Austragung der Stadtmeisterschaft 2014, die zum ersten Mal vom SVH ausgerichtet wurde. Trotz der enormen logistischen und organisatorischen Herausforderung, vor die der Verein gestellt wurde, wurde das Turnier vom SVH, ich zitiere einen Zeitungsbericht, „exzellent ausgerichtet“. Man zog also eine sehr gute Bilanz des vergangenen Jahres.

Es folgte der Bericht der Hauptkassierin, Marcela Spieser. Der akribisch erarbeitete Bericht über die Finanzlage des Vereins wurde durchweg positiv aufgenommen.

 
Fußballcamp der MDH-Fußballschule beim SV Hussenhofen Drucken E-Mail
Montag, den 19. Mai 2014 um 20:42 Uhr

Wann: Vom 25.08.2014 bis 28.08.2014 (4 Tage)

MDH-Fußballcamps bieten Professionalität und Begeisterung. Sie werden für fußballbegeisterte Kids zwischen 6 und 14 Jahren angeboten. Die Camp-Leiter arbeiten mit modernsten Trainingsmethoden und vermitteln Spielfreude und Teamfähigkeit.

Besonderheiten der Camps:
- Lizenziertes und pädagogisch geschultes Betreuerteam
- Torschuss- und Kurzpasstraining
- Dribbelparcour und Fußballgolf
- evtl. und bei Bedarf spezielles Torspielertraining
- Umfangreiches Rahmenprogramm wird mit Lerntechniken für die Schule (z.B.  Konzentrationsübungen, Logiktraining) ergänzt.

Weitere Leistungsmerkmale:
2 Trainingseinheiten am Tag
Ganztagesbetreuung, inkl. Mittagessen und Getränken
MDH-Camp-Shirt

Preis pro Person: 125 €

Campleitung: u.a. durch den U23-Co-Trainer des VFR Aalen, Christian Gmünder und anderen qualifizierten Betreuern.

Förderung für sozial benachteiligte Familien möglich!
Durch das tolle finanzielle Engagement von regionalen Firmen und Initiativen kann die MDH Fußballschule ein Budget bereithalten, mit dem sozial benachteiligte Familien unterstützt werden können. Ziel soll sein, sozial benachteiligten Kindern eine Teilnahme an den MDH-Fußballcamps und an der MDH-Fußballschule zu ermöglichen. Unterstützung erfahren wir hier aktuell insbesondere konkret vom Lions-Club Aalen, der sich bereit erklärt hat, die Patenschaften für Kinder für ein Jahr zu übernehmen. Auch die Firma Vitus König in Aalen unterstützt sehr tatkräftig mit einem beachtlichen Betrag dieses Sozialsponsoring. An dieser Stelle vielen herzlichen Dank für dieses Engagement.
Wenn eine Förderung gewünscht wird, sprechen Sie uns einfach an. Selbstverständlich wird dies vertraulich behandelt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der MDH-Fußballschule: www.mdh-sport.de

Bei Interesse wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an den Jugendleiter des SV Hussenhofen, Maik Brauns. Handy: 017634046523 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
« StartZurück12345678WeiterEnde »

Seite 3 von 8

Das nächste Spiel

 

Sonntag 03.06.2017

FC Stern Mögglingen – SVH

1. Mannschaft:
15:00 Uhr

 Reserve:
Speilfrei

Tabellen bei fussball.de

1. Mannschaft

Reserve Mannschaft

Links

News über den SVH in der Gmünder Tagespost:

Tagespost130

 

Treten Sie unserer Facebook Gruppe bei:

Facegroup130

 

Unsere Jugendabteilung bei Facebook:

SVH-Jugend80